Achtung, Landbesitzer!

Wer Land an die Windkraftbetreiber verpachten möchte, den erwartet bei der Rückgabe der Flächen vielleicht eine böse Überraschung. Bürgermeisterkandidatin Susann Kalden wies bei einer Diskussion in Todenhausen darauf hin, dass der Rückbau des Standplatzes und des darauf befindlichen Betonsockels mitunter nicht in den Verträgen geregelt ist. Wer die Fläche zurückerhält, muss dann selber sehen, was er mit einem 50m Sockel und zig Quadratmetern Schotterpiste anfangen kann. Verpächter sollten darauf bestehen, dass die Fläche in den Ursprungszustand zurückzuversetzen ist.

2 Gedanken zu „Achtung, Landbesitzer!

  1. Pingback: Insolvenzrisiko tragen die Landbesitzer | BI Windkraft Wetter

  2. Was sagt der Jagdpächter dazu, daß der Jagdbezirk durch die Anlagen entwertet wird. Ich habe mal im Net gelesen, daß der Jagdpächter in Ernsthausen eine Pachtkürzung um 30% einklagen will.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.