Energiegenossenschaft Marburg Biedenkopf kritisch hinterfragt

Die kürzlich gegründete Energiegenossenschaft Marburg Biedenkopf wirft Fragen auf. Sie ist keine kreiseigene Genossenschaft sondern ein privates Unternehmen, nutzt aber derzeit laut Homepage des Landkreises die Klimaschutzmanagerin des Kreises für ihre Zwecke. Darüber hinaus steht zu befürchten, dass die Behörden des Landkreises kaum mehr neutral über Windräder und Biogasanlagen entscheiden können, denn unser Landrat und sein Stellvertreter sind beide Mitglied der Genossenschaft. Und welcher Sachbearbeiter will sich schon mit seinem Chef anlegen?

Andreas Ditze hat dem Kreis hierzu ein paar kritische Fragen gestellt – und zum Teil bereits Antwort erhalten. Mehr hierzu lesen Sie unter http://ditze.net/2012/10/energiegenossenschaft-marburg-biedenkopf/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.