Lokaler Investor, Zusage bereits erteilt, 7 Anlagen sollen kommen

In ihrer Ausgabe vom 20. März 2012 berichtete die Oberhessische Presse allerhand unglaublich klingender Fakten:

  • die Rostocker Firma ENO plant 7 Windräder für Mellnau
  • die Zusage zur Planung will die Firma von Bürgermeister Spanka bereits in 2011 erhalten haben
  • ein „lokaler Investor“ soll hinter dem Vorhaben in Mellnau stehen
  • ein selbstbezahltes Vogelschutzgutachten liegt ebenfalls bereits in der Schublade – natürlich zugunsten des Windparks
  • die Verschattungswerte werden in Todenhausen überschritten, aber das sieht der Bauherr nicht als Problem
  • ein nichtöffentliches Genehmigungsverfahren beim RP in Gießen wird von ENO angestrebt

Bürgermeister Spanka hat in der Presse der Darstellung von ENO widersprochen.

Die Darstellung in der Presse hat die BI zutiefst erschüttert. Die Ausführungen lassen befürchten, dass der Windpark Todenhausen-Mellnau entgegen der städtischen Beteuerungen bereits beschlossene Sache ist. Wir werden in den nächsten Tagen hierzu mit der Stadt Wetter ein Gespräch suchen.

Quelle: Oberhessische Presse, 20.3.2012, 20120320-Investor_plant_fuer_Wollmar_und_Mellnau

Ein Gedanke zu „Lokaler Investor, Zusage bereits erteilt, 7 Anlagen sollen kommen

  1. Es wird langsam Zeit, daß der Magistrat Wetter und Herr Bürgermeister Spanka einmal deutlich macht was sie genau vor haben und in welchem Zeitrahmen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.