Windparks rund um Wetter

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

kommen Sie am 26. Juni 2012 um 20 Uhr in die Stadthalle Wetter. Sie persönlich werden gebraucht, unser Gemeinwohl steht auf dem Spiel.

Am Wollenberg sollen die ersten Windkraftanlagen im Stadtgebiet kommen. Lahntal, Wetter und die Stadtwerke Marburg wollen diesen Windpark realisieren. Wind gibt es ja am Berg, genauso wie jede Menge Wald, Naherholung und eine tolle Aussicht.

Die Windkraft betrifft uns alle: Warzenbach, Oberndorf, Amönau und Wetter liegen nahe am Wollenberg. Treisbach ist betroffen durch die windhöffigen Flächen zwischen Buchenau und Engelbach. Mellnau, Oberrosphe, Todenhausen und Wetter schauen außerdem noch auf die Anlagen zwischen Galgenberg und Sonnenwendskopf.

Ob Ihr Haus danach nur noch die Hälfte wert ist, der Schall Sie krank macht oder Mensch und Tier keine Ruhe mehr finden, spielt keine Rolle. Es geht um Geld.

Die Bürgerinitiative Windkraft Wetter e.V. will die Energiewende in Wetter unterstützen. Wir erkennen den Nutzen regenerativer Energie, wir wollen aber nicht, dass unsere Gemeinde zum Spielball von Goldgräbern aus nah und fern wird.

Die von uns gewählten Kommunalpolitiker sind verpflichtet, die Interessen von Mensch und Natur mit der Wirtschaft in Einklang zu halten. Am 26. Juni um 20 Uhr sprechen auch die Stadtverordneten erneut über die Windkraft.

Kommen Sie deshalb am Dienstag, den 26. Juni 2012 um 20 Uhr in die Stadthalle und informieren Sie sich.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre BI Windkraft Wetter

Ein Gedanke zu „Windparks rund um Wetter

  1. Ich glaube an den Dingern stört die Schallentwicklung am meisten. Je nach dem aus welcher Richtung der Wind kommt, wird er auch mitgetragen. Vielleicht gewöhnt man sich aber auch daran.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.