Windkraft ja – Verspargelung nein

Alexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein, seines Zeichens Vorsitzender der Burgenvereinigung und gleichzeitig Vorsitzender des Vereins Europa Nostra Deutschland, hat seinen Standpunkt zum Thema Windkraft zum Ausdruck gebracht.

Seine Meinung:

  • Der Denkmalschutz darf bei der Energiewende nicht zu kurz kommen.
  • Es geht um Baudenkmäler, aber genauso auch um den Landschafts-, Natur- und Artenschutz.
  • Besonders berücksichtigt sollten außerdem historische Gebäude und Stätten sein, die von hohem touristischen Wert.
  • Der Denkmalschutz will Windkraft nicht verhindern. Der Denkmalschutz will lediglich, dass Konflikte durch gute Planung im Vorfeld minimiert werden.

Europa Nostra ist der europäische Verbund nicht-staatlicher Denkmalschutzorganisationen mit Sitz in den Haag. Europa Nostra setzt sich für günstige Rahmenbedingungen für den Denkmalschutz auf europäischer Ebene ein. Gleichzeitig ist er ein Diskussionsforum für Fachleute aus dem Bereich Denkmalschutz und für europäische Bürger, die unser gemeinsames Kulturerbe erhalten wollen. Europaweit sind über 200 regionale und nationale Organisationen als aktive Mitglieder von Europa Nostra tätig. 170 Verbände sind assoziiert, hinzu kommen über 1.500 Einzelmitglieder. Europa Nostra wird von der Europäischen Union, dem Europarat und der UNESCO gefördert sowie von Behörden, Unternehmen, privaten Stiftungen, anderen Projektpartnern und großzügigen Mäzenen.

Quelle: 20120416-Europa_Nostra gegen Verspargelung

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.