Anfrage eines Neubürgers

Die folgende E-Mail erreichte die BI Windkraft Wetter vor ein paar Tagen. Nach Rücksprache mit dem Absender veröffentlichen wir sie hier, da sie recht deutlich zeigt, wie Windkraftanlagen die Attraktivität des Standorts schmälern.

***

Sehr geehrte Damen und Herren,

wir (meine Familie und ich) tragen uns derzeit mit dem Gedanken einen Bauernhof in Mellnau zu kaufen (Heppenbergstraße), den wir, wenn alles gut geht, gegen Ende 2013 beziehen wollen.

Nun sind wir aufgrund der Informationen auf Ihrer Website doch etwas verunsichert, ob wir uns damit nicht „in die Höhle des Löwen“ begeben. Gibt es irgendwo einen konkreten Plan (also eine Skizze oder Zeichnung o.ä) wo genau die Windkraftanlagen stehen sollen, sofern sie gebaut werden?

Wie wahrscheinlich ist es derzeit, dass die Anlagen im Gebiet Mellnau aufgestellt werden? Besteht noch berechtigte Hoffnung, dass die guten Argumente gegen die „Propeller“ gehört werden und man auf einen Bau verzichtet?

Eigentlich haben wir uns in Mellnau verliebt und würden sehr gerne dort hin „umsiedeln“. Aber ein Grund dafür ist auch die unglaubliche Fernsicht, die man vom Hof in der Heppenbergstraße hat und wenn wir von dort aus demnächst nur noch auf Windräder schauen würden, wäre das eher ein Grund die Finger davon zu lassen.

Ich freue mich auf Ihre Antwort und verbleibe mit besten Grüßen
Michael Oeser und Familie (Mellnauer Neubürger in Spee)

2 Gedanken zu „Anfrage eines Neubürgers

  1. Kein Problem. Hier muss man ja auch mal „Gesicht“ zeigen. Es scheint ja zum Glück so, als wäre die Angelegenheit zunächst mal vom Tisch.

    Wir haben uns jedenfalls nun dazu entschlossen, voraussichtlich Ende diesen Jahres nach Mellnau zu ziehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.